TUERKEI - Türkei - Aktuelle Türkei Nachrichten Immobilien Marktplatz segeln mitsegeln wassersport hotels in der Türkei  
Die Suchmaschine und das Verzeichnis für die Türkei
Suchbegriff(e)
Das Türkei-Verzeichnis
Branchenverzeichnis
Nachrichten/Medien/News
Türkei - Tourismus
Türkei - Kultur, Religion
Türkei - Wassersport
Türkei - Immobilien
Türkei - Computer und Internet
Türkei - Allgemein - Sonstiges
Aktuelle Türkei Nachrichten (alle anzeigen
Redakteure unter 034,Terrorverdacht 034,: Türkei will 16 Journalisten anklagen - n-tv.de
nach den festnahmen angeblicher regierungsgegner in der türkei wirft die staatsanwaltschaft mehr als einem dutzend redakteuren die mitgliedschaft in einer 034,terrorgruppe 034, vor. der türkische präsident erdogan verwahrt sich gegen kritik der eu an der aktion. /
21-Jähriger Konvertit festgenommen: Mutmaßlicher Dschihadist stellt sich freiwillig - n-tv.de
ein in münchen festgenommener mutmaßlicher dschihadist aus sachsen hat sich freiwillig gestellt. der 21-jährige aus dippoldiswalde im erzgebirge habe sich in begleitung von angehörigen in der türkei bei den behörden gemeldet. /
nachrichten.ch - Geht Sneijder nach England? - Premier League, International, Fussball, Sport
wie lange kann galatasaray istanbul wesley sneijder noch halten? das interesse am oranje-star ist riesengross./
Syrien, Irak: Iran und Türkei wollen engere Zusammenarbeit gegen IS - n-tv.de
der iran und die türkei wollen bei der bekämpfung der terrormiliz islamischer staat is enger zusammenarbeiten. /
nachrichten.ch - EU reagiert mit scharfer Kritik auf Festnahmen in der Türkei - Medien, Recht, EU-Po
brüssel - als reaktion auf die jüngsten festnahmen von journalisten in der türkei hat die europäische union ihre jährliche stellungnahme zum eu-erweiterungsprozess in letzter minute überarbeitet. in das dokument wurden kurz vor der verabschiedung an diesem dienstag noch ein satz mit scharfer kritik sowie eine drohung eingefügt./
Verhaftungswelle in der Türkei: Erdogan verbittet sich Kritik der EU - n-tv.de
landesweit räumen türkische polizisten regierungskritische redaktionen. aus brüssel und berlin erntet erdogan dafür viel kritik. einen verstoß gegen europäische werte sieht er nicht. und wendet sich seinerseits gegen seine kritiker. /
Razzia gegen Journalisten: Bundesregierung kritisiert Einsatz in der Türkei - n-tv.de
berlin dpa - die bundesregierung hat mit unverständnis auf eine landesweite razzia gegen journalisten und angebliche regierungsgegner in der türkei reagiert. es sei nicht erkennbar, wie das vorgehen der türkischen polizei mit den grundprinzipien von meinungs- und pressefreiheit in einklang zu bringen sei, sagte regierungssprecher steffen seibert. rund ein jahr nach korruptionsvorwürfen gegen vertraute des türkischen präsidenten recep tayyip erdogan hatten in der türkei sicherheitskräfte dutzende
Razzien und Festnahmen in Türkei: Erdogan startet Großangriff auf Regierungskritiker - n-tv.de
dutzende razzien im ganzen land: türkische sicherheitskräfte nehmen bei einer großangelegten aktion journalisten, fernsehproduzenten, ranghohe polizeibeamte und auch staatsanwälte fest. es handelt sich um regierungskritiker. kritiker sprechen von einem angriff auf die pressefreiheit. brüssel ist alarmiert. /
EU Justiz Regierung Türkei: EU geißelt Großrazzia gegen Journalisten in der Türkei - n-tv.de
brüssel dpa  - die eu hat die festnahme dutzender journalisten in der türkei mit scharfen worten verurteilt. diese seien «unvereinbar mit der freiheit der medien», erklärten die eu-außenbeauftragte federica mogherini und eu-nachbarschaftskommissar johannes hahn in brüssel. sie mahnten die achtung der unschuldsvermutung und anderer verfahrensrechte an. sicherheitskräfte nahmen bei einer landesweiten großrazzia in der türkei dutzende journalisten und angebliche regierungsgegner fest. insgesamt
Justiz Regierung Türkei: Dutzende Festnahmen bei Einsatz gegen Regierungsgegner in der Türkei - n-tv
istanbul dpa - rund ein jahr nach korruptionsvorwürfen gegen vertraute des türkischen präsidenten erdogan haben sicherheitskräfte dutzende journalisten und angebliche regierungsgegner bei der polizei festgenommen. darunter seien unter anderem der chefredakteur der zeitung «zaman» und der ehemalige leiter der istanbuler anti-terror-einheit, berichtet die nachrichtenagentur dha. insgesamt seien 32 haftbefehle erlassen worden. die zeitung «zaman» und der medienkonzern samanyolu stehen dem mit e
SONSTIGES 
POIS Stellplätze Wohnmobil & Camping Ihre Seite bei uns
GEBRAUCHTBOOTE Ihren Eintrag ändern
SEGELMAGAZIN Die Suchmaschine
Copyright © 2007 - TUERKEI.com | | SiteMap Türkei